Historie und aktuelle Facts

 
Hotel Historie

Es gibt Häuser, die erzählen eine Geschichte.
Nicht laut, dafür umfassend.
Diese Geschichte sind Kompositionen und
wer sie hören kann, versteht sofort.
Wer versteht, verliebt sich.

Das Boutique Hotel Schieferhof ist ein solches Haus - 1908 als  „vornehmes Haus ersten Ranges“ - mit Zentralheizung  und dem Fernsprecher Nr. 17 gebaut. Es gab Zimmer für die Herrschaft und extra Räume für die Dienerschaft. Nur …“gut betuchte“… Gäste reisten zu dieser Zeit schon aus Frankfurt und
Nürnberg mit der Kutsche an. Das änderte sich das am 31.Oktober 1913, als der Bahnhof Neuhaus eingeweiht wurde. Fortan brachten dampflokbetriebene Züge die Erholungssuchenden aus Frankfurt in 9 ½ Stunden, aus Berlin in 7 Stunden, „...in den Ort tiefsten Waldfriedens...“

 
 
Hotel Historie 2

Zur gleichen Zeit ca. 2 km weiter Lauscha - das kleine Städtchen, welches als Wiege des Glases, der gläsernen Menschenaugen und als Geburtsstadt des gläsernen Christbaumschmuckes bekannt geworden war. Etwa um 1880 wurde der amerikanische Händler Mister Woolworth auf den Lauschaer Christbaumschmuck aufmerksam, von nun an trat diese Weihnachtsdekoration den Siegeszug um die Welt an. Zwischen 1870 und 1939 wurden ca. 5000 verschiedene Formen hergestellt. Der Christbaumschmuck wurde in Heimwerkstätten gefertigt und über die Sonneberger Verlagshäuser in alle Welt verkauft. Das Glas dazu wurde in der ELIAS Glashütte in Lauscha geschmolzen. Das Weihnachtsmärchen von Lauscha schien perfekt.

 
 

1926 wird Müllers Hotel von der Stadt Leipzig als Kindererholungsheim gekauft und betrieben. 1936 die Ammoniakwerke Merseburg kaufen das Anwesen als Erholungsheim für die Belegschaft. Zur Einweihungsfeier am 3.Juni 1936 sind dann auch alle Gäste pünktlich versammelt. Nur der Vertrauensrat traf mit Verspätung ein, „...denn das gelbe Postauto hatte auf der Fahrt eine Panne erlitten, die nach 2-Stündiger harter Arbeit glücklich behoben wurde...“

 
 
Hotel Historie 3

Die Vorteile des Hauses werden nun beschrieben mit „...die Höhenlage, die frische Luft. Inmitten schöner Wälder, luftige Schlafräume mit guten Betten und insbesondere der große Duschraum wird für Körperpflege und Hygiene gute Dienste tun...“ Ein Duschraum für 90 Betten!

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges war das Haus zunächst amerikanisches Hauptkommando, später russische Kommandantur, bevor es an die  Ammoniakwerke Merseburg 1947 rückübertragen wurde. Bis 1994 bleibt es im Besitz der jetzt „Leuna Werke“. 1994 kaufen Rita Worm und Lutz M: Horn das alte Fachwerkhaus und bauen es komplett um.

 
 

Heute ...

... ist der Schieferhof ein gesundes Haus für bewusste Menschen, mit kleinem Naturpark, schönem alten  Bankettsaal, mit individuellen Seminarräumen, funktionalem Saunabereich, mit Bar, Restaurant, Terrasse, GenussReich und jeder Menge emotionaler Berührungen zum Nulltarif.

- und die Küche, kreativ, frisch, wer hierfür nur die kleinste Schwäche hat, wird in Seligkeit verweilen, Immer. Und Immer wieder.

Liebevoll eingerichtete Gästezimmer bilden den Rahmen für entspannte Stunden. Und das Wichtigste: unschlagbar charmante GastgeberInnen
mit einer innovativen Auffassung von Gastlichkeit sorgen sich um Ihr Wohlergehen, um Ihren Erfolg - … dass Sie anders heimfahren, als Sie angekommen sind

Alles, außer gewöhnlich !

 
 

Facts

Boutique Hotel Schieferhof - Aussenansicht

Inhabergeführt: Rita Worm-Horn und Lutz M. Horn
Letzter Umbau: 2012
Öffnungszeiten: Ganzjährig
Kategorie: Boutique Hotel

Zimmeranzahl:  38 Zimmer - unterschiedliche Kategorien von Kuschelnest (ab18 qm), Romantikzimmer (ab 24 qm), Erkerzimmer (ab 30 qm) bis zu speziellen Themenzimmern  wie Märchenzimmer (ab 25 qm), Lesezimmer (ab 30qm) oder Badezimmer (ab 30 qm)

Hoteleinrichtungen: Restaurant - ca. 50 Plätze, Bankettsaal - ca. 100 Plätze, GenussReich - ca. 20 Plätze, Bar - ca. 20 Plätze, Terrasse ca. 20 Plätze, Wiese /SommerZelt mit Grillplatz - ca. 50 Plätze

Seminar: 2 spezielle Seminarräume  ca. 30 Personen - mit beweglichen Stühlen

Wellness: finnische Sauna, Infrarotkabine, Ruhebereich, Massagen, Outdoor Fitness und Workout mit Personaltrainer, Rennsteigbad/Indoor Pool gegenüber,

Selfness: Wormeln, Life-Balance mit Coach, Kühe kämmen, Ernährungs-und Kochkurse (Thüringer Bratwurst selbst gemacht, Thüringer Kloßkochkurs, Kochen mit frischem Bergheu, Schokolade- und Dessertbäckerei), Glasperlen machen, Glückskugel blasen

2010 Glashütte Lauscha: Die alte Farbglashütte, ELIAS Glas Lauscha wird erworben. Heute finden viele  kreative Selfnessangebote im Bereich Glasdesign in der Hütte statt.

 
zum Seitenanfang zurück
 

Google Bewertungen

Facebook
Google+
Hotline: +49 (0) 36 79 / 77 40